Kolpingsfamilie Schwabmünchen e.V.
im Diözesanverband Augsburg

Jugendkonferenz wählt neue Jugendleitung und Jugendvertreter*innen

< zurück
hinten vlnr: Jugendleitung: Jonas Schaur, Johanna Heckl, Leon Lieckfeld; vorne: Jugendvertreter*innen Johanna Dießner und Kilian Seiler (Foto: Simon Neidinger)

72 Stunden lang einen barrierefreien Sinnesparcours bauen, Licht in der Nacht mit einigen neuen Elementen oder die Hütte zum Thema „Feuer, Wasser, Erde, Hüttenluft“? Das waren definitiv unsere Highlights. Aber egal welche Veranstaltung man sich aus unserem Programm rauspickt, unsere Jugendlichen waren immer mit voller Begeisterung am Start. Das durften wir auch dieses Jahr wieder bei der Jugendkonferenz auf den vielen schönen Bildern des vergangenen Jahres beim Bericht der Gruppenleiterrunde und der Jugendleitung sehen.

Am 13.03.2020 war es mal wieder soweit. Die Jugendkonferenz stand an und es gab einiges zu besprechen bei den Jugendlichen. Mit Wahlen, Anträgen und Spendenprojekten haben sich die 20 Teilnehmenden fast zwei Stunden lang beschäftigt. Beginnend mit den Regularien und den genannten Berichten konnte auch durch den Kassenbericht deutlich gezeigt werden, dass die Jugend auch finanziell sehr gut dasteht. Somit konnte die Jugendleitung bestehend aus Matthias Sommer, Lukas Heckl und Jonas Schaur einstimmig entlastet werden.

Leider mussten wir uns von Lukas und Matthias verabschieden, da die beiden von ihrem Amt als Jugendleiter zurückgetreten sind. Nach 2 und 3 Jahren sehr guter Arbeit konnten wir sie in ihre verdiente Pause gehen lassen und glücklicherweise auch schon zwei Nachfolger für die beiden wählen. Leon Lieckfeld und Johanna Heckl stellen sich der Herausforderung und wurden neu in die Jugendleitung gewählt, um diese nun mit Jonas Schaur gemeinsam zu leiten. Unterstützt werden die drei von den neu gewählten Jugendvertreter*innen Johanna Dießner und Kilian Seiler nachdem Hannah Seiler und Florian Schuster dieses Amt vorzeitig niedergelegt hatten.

Wie jedes Jahr haben die Jugendlichen dann über das neue Spendenprojekt der Kolpingjugend beschlossen. Dieses Jahr soll das gesammelte Geld ein indisches Hilfsprojekt der Kolpingstiftung Rudolf Geiselberger unterstützen. Dabei möchte die Kolpingjugend ein indisches Gericht kochen und die gesamte Kolpingsfamilie zum Essen einladen. Die Spenden, die hier gesammelt werden und darüber hinaus auch das ganze Jahr über durch Projekte eingehen, sollen dann dem Bau eines Bildungszentrums in Indien zugutekommen. Genauere Informationen zum Projekt unter: https://www.kolpingwerk-augsburg.de/schwerpunkte/eine-welt/50-jahre-kolping-entwicklungszusammenarbeit

Abschließend wurden dann die beiden Anträge, die vorher bei der Jugendleitung eingegangen sind, besprochen. Katharina Heckl und Leon Lieckfeld beantragten die durchgängige Verwendung einer gendergerechten Sprache in Wort, Bild und Schrift. Dieser Antrag bekam die einstimmige Zustimmung der Konferenzteilnehmenden.  Ebenso stellte die Jugendleitung den Antrag die Wahl- und Geschäftsordnung der Kolpingjugend zu aktualisieren. Auch dies wurde von der Konferenz angenommen.

Nach Ende der Konferenz gab es dann noch ein leckeres Essen, das eine der Jugendgruppen für die Teilnehmer*innen gekocht hat und der Abend klang gesellig in der Lounge aus.

13.03.2020
< zurück

Bilder